Ihr Spezialist für Hausbootferien seit 1982

1 – Darf ich ein Hausboot ohne Bootsführerschein mieten ?

Das Mieten eines Binnenschiffes erfordert keinen speziellen Führerschein. Die französische Rechtssprechung schreibt für Freizeitboote bis 15 m Länge und einer Motorkraft, die proportional die Länge nicht überschreitet, keine Fahrerlaubnis vor. Die Motoren unserer Hausboote sind begrenzt, was die Navigation auf keinen Fall stört. Zumal ist die Geschwindigkeit oft auf 6 oder 8 km/h begrenzt, und unsere Bootsflotte überschreitet die Länge von 15 m nicht. In anderen Ländern ist die Rechtsprechung anders, aber alle unsere Binnenschiffe entsprechen einer Vermietung ohne Führerschein.

2 – Erfordert der Binnentourismus eine Navigationserfahrung ? Bin ich in der Lage, ein Hausboot zu manövrieren ?

Unsere Hausboote sind speziell für den Binnentourismus hergestellt und erfordern keine speziellen Vorauskenntnisse zum Führen eines Hausboots. Während der Einschiffung erklärt Ihnen unser Team die Grundlagen der einzelnen Geräte und weist Sie in die Binnenschifffahrt ein. Die Navigation an Bord unserer Hausboote ist sehr einfach und beschränkt sich auf einen Kontaktschlüssel, einen Vorder- und einen Rückwärtsgang, ein wenig Geduld und Umsicht, um die ersten Schleusen zu passieren. Sie werden somit rasch zu einem geübten Kapitän.

3 – Wie muss ich manövrieren, wenn mir ein anderes Boot entgegen kommt ?

Die Navigation auf der Binnenschifffahrt findet mittig statt, aber wenn Ihnen ein anderes Freizeitboot entgegen kommt, müssen Sie rechter Hand daran vorbei fahren. Auf Kanalbrücken oder an engen Wasserstellen hat das grössere Boot Vorfahrt. Kommerzielle Binnenschiffe haben auf alle Fälle immer Vorfahrt. Seien Sie achtsam. Denken Sie daran, nach hinten zu schauen, um sich zu vergewissern, dass ein schnelleres Hausboot nicht versucht, Sie zu überholen.

4 – Wie muss ich mich bei Anglern am Wasserufer verhalten ?

Bei Anglern am Wasserufer müssen Sie Ihre Geschwindigkeit so weit herunterfahren, dass nach Möglich keit Wellen am Wasserufer ausgeschlossen werden. Bleiben Sie achtsam und achten Sie vor allem auf die Angellinien : auf diese Weise regiert weiterhin die gute Laune auf den Wasserstrassen !

5 – Wie kann ich meinen Fahrweg auf den Wasserstrassen kalkulieren, wie hoch ist die Geschwindigkeit der Hausboote und wieviel Kilometer kann ich pro Tag zurücklegen ?

Die normale Geschwindigkeit eines Hausbootes beträgt ca. 8 km/h und man benötigt ungefähr 20 Minuten, um eine Schleuse zu passieren. Sehen Sie eine Navigationszeit zwischen 4 bis 6 Stunden pro Tag vor, um eine Distanz von 30 bis 40 Km abzudecken. Denken Sie dabei ein die Schleusenpassagen.

6 – Darf ich nachts fahren ?

Die Binnenschifffahrt ist nachts aufgrund der Schwierigkeit, im Dunkeln zu manövrieren, verboten. Abgesehen davon sind die Schleusen nur tagsüber passierbar. Die Binnenschifffahrt findet demnach nach dem Sonnenrhythmus statt.

7 – Wie lange benötige ich für das Passieren einer Schleuse ?

Die Zeit für das Passieren einer Schleuse ist unterschiedlich, denn sie hängt vom Verkehr ab. Im Durchschnitt kann man von 20 Minuten pro Schleusendurchfahrt ausgehen.